Psychotherapie

Heilung oder Linderung kann nach meinem Verständnis geschehen, indem Sie Kontakt zu ihren Gefühlen oder Gedanken bekommen, die im Unbewussten wirken, durch traumatische Erfahrung abgespalten sind und mitunter quälende Symptome hervorzurufen vermögen. Wenn Sie im Rahmen einer Therapie Mut, Raum und Möglichkeiten finden, sich dieser Gefühle, Gedanken oder Wünsche bewusster zu werden, sie auszudrücken und einzuordnen, ist dies die Voraussetzung dafür, Verantwortung für sich zu übernehmen und das eigene Befinden selbst regulieren zu können. Es gibt kein festes Schema für eine psychodynamische Psychotherapie, sondern ich verstehe jede Therapie als einen einzigartigen Prozess.

Ein wesentlicher Wirkfaktor in jeder Therapie, unabhängig vom therapeutischen Verfahren, ist eine tragende therapeutische Beziehung. Ich versuche aufmerksam dafür zu sein, was innerhalb unserer Begegnung geschieht, denn hier wird sich vermutlich ähnliches abspielen, was auch in Ihren sonstigen Beziehungen geschieht. Das nennt man Übertragung. Bei einer analytischen Psychotherapie steht diese mehr im Vordergrund als bei einer tiefenpsychologisch fundierten Behandlung.